Spiesheimer Vierzehnheiligen-Fahrrad-Wallfahrt 2015

Ziel der Radfahrer war die Basilika in Vierzehnheiligen.

Bereits zum 12. Mal organisierten Josef und Karin Brehm die Fahrrad-Wallfahrt von Unterspiesheim nach Vierzehnheiligen.

Am Samstag, den 13. Juni trafen sich die 32 Radfahrer in Unterspiesheim, um sich bei herrlichem Fahrradwetter auf die Tour zu begeben. Pfarrer Thomas Amrehn segnete die Gruppe bei der Abfahrt und wünschte eine Verletzungs- und Pannenfreie Fahrt.
Passend zum Leitthema der diesjährige Wallfahrt "Frieden" bekam jeder Wallfahrer eine kleine Friedenstaube aus Holz zum Anstecken.
Begleitet wurden die Radler von Marita Lewis, Toni Möslein und Jane Richter, von den Radfahrern liebevolle "Weiße Engel" genannt. Sie waren für das leibliche Wohl der Radfahrer und den kirchlich-geistigen Teil verantwortlich und leiteten die Andachten unterwegs. Sie lasen die Gebete und Meditationstexte vor und hatten jeweils passende Lieder vorbereitet. Die Fahrt führt 188 Kilometer größtenteils über Rad- und Flurbereinigungswege über Untereuerheim, Horhausen, Maria Limbach, Eltmann, Ebelsbach, Kemmern, Wiesen und Staffelstein zur Basilika Vierzehnheiligen bei Staffelstein im Landkreis Lichtenfels. Diesmal blieb der Tross nicht vor Pannen verschont, aber die routinierten Helfer konnten den ein oder anderen Reifenschaden schnell vor Ort reparieren. Nur einem Radler konnte musste auf ein Ersatzfahrrad aus dem Begleitfahrzeug umsteigen.
Nach der Ankunft im Pilgerheim, zog man in die Basilika zu Vierzehnheiligen ein und umrundete nach altem Brauch den Altar.

Nach interessanten Gesprächen am Abend im Innenhof des Pilgerheimes ging es am nächsten Tag auf die Rückfahrt. Die angekündigten Regenschauer blieben aus und so griffen die Radler bei jeder Pause gerne auf die mitgebrachten Getränke zurück. In diesem Jahr waren auch wieder neue Teilnehmer dabei, die sich allesamt äußerst positiv über diese Wallfahrt geäußert und ihre Teilnahme für das nächste Jahr angekündigt haben.

Nach der Rückfahrt wurden die Radfahrer von Pfarrer Thomas Amrehn und einigen Spiesheimern am Platz der Generationen empfangen. Alle Teilnehmer konnten noch mal in einem kurzen Gebet die Wallfahrt innerlich abschließen und ihr eigenes Fazit der vergangnen zwei Tage ziehen. Jeder Teilnehmer bekam noch einen Anstecker aus Getreideähren in Form eines Herzens mit nach Hause, um seinen persönlichen Abschluss der Rad-Wallfahrt zu finden.

Die Organisatoren Karin und Josef bedankten sich beim Serviceteam für die geistige und körperliche Verköstigung auf der Fahrt und beim Team das sich auf der Strecke stets für die Sicherheit der Mitfahrer sorgte. Die Mitfahrer bedankten sich bei den "Organisatoren" Karin und Josef Brehm und den "Weißen Engeln" . Alle Teilnehmer haben sich bereits den Termin im nächsten Jahr vorgemerkt, wo es wieder am dritten Wochenende im Juni auf die Fahrt nach Vierzehnheiligen geht.

 

Hier wird die Galerie eingeblendet
Fotos J. Brand

<Werbung>

 www.unterspiesheim.de  © JB 2001 - 2017